Read Atatürk: Eine Biographie (Beck'sche Reihe) by Klaus Kreiser Online

atatrk-eine-biographie-beck-sche-reihe

336 S Reg Br....

Title : Atatürk: Eine Biographie (Beck'sche Reihe)
Author :
Rating :
ISBN : 3406619789
ISBN13 : 978-3406619786
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : C.H.Beck Auflage 1 18 M rz 2011
Number of Pages : 336 Seiten
File Size : 964 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Atatürk: Eine Biographie (Beck'sche Reihe) Reviews

  • Joshua Philgarlic
    2019-05-20 16:28

    Atatürk war ohne Frage eine schillernde Figur. Leider wird der Autor dieser Tatsache in keiner Weise gerecht. Ich habe selten eine so dröge erzählte Biografie gelesen. Das Buch ist so trocken, dass es staubt!Und als sei das nicht genug, scheint die Biografie nicht mal vollständig zu sein. Ich bin ganz gewiss kein Atatürk-Experte, aber dass die von ihm betriebene Einführung der Familiennamen in der Türkei gerade mal mit ein, zwei Sätzen im Vorwort (!) angedeutet wird, das kommt mir doch etwas dünn vor. Warum wurden Familiennamen eingeführt, woher stammten sie, und wann fand die Einführung überhaupt statt? All dies bleibt leider ungeklärt (1934, erfährt man immerhin in der Zeitleiste im Anhang). Dem Hut-Erlass oder Atatürk's Interesse für Schädelvermessung werden ganze Kapitel gewidmet, und da war kein Platz mehr für die (mindestens ebenso wenn nicht sogar wichtigeren) Familiennamen? Enttäuschend!

  • Eva
    2019-05-13 16:34

    Wer erfahren möchte, warum für die Türken,Atatürk so viel bedeutet, sollte dieser Buch lesen. Ich fand es sehr Interessant und lehrreich. Top

  • Amazon Kunde
    2019-05-05 10:33

    Pünktliche Lieferung bei ordentlicher Verpackung, aber ich erwartete eine gebundene Ausgabe! Der Fehler lag gewiss bei mir, aber die Enttäuschung ist dennoch groß! Vielleicht starte ich nochmals einen besseren Versuch!

  • Ramones 16
    2019-05-04 10:23

    Die Person des Mustafa Kemal Atatürk finde ich, ähnlich wie den finnischen Marschall Mannerheim, überaus faszinierend. Was dieser einzelne Mann für seine Nation leistete, ist kaum abzuschätzen. Daher gönnte ich mir endlich eine Biographie und wurde leider enttäuscht. Kemal war in erster Linie Offizier und Soldat (genauso wie Mannerheim), d.H. sein ganzes Denken und Handeln war von militärischen Grundprinzipien geprägt. Sein "Stern" begann 1912 im Krieg gegen Italien zu steigen, über den türkisch-italienischen Krieg weiß man sowieso nur wenig, über Kemals Rolle darin wusste ich so gut wie gar nichts. Doch außer einem (dafür wiederum sehr interessanten) Foto aus jener Zeit, und einigen dürftigen Zeilen dazu erfährt man gar nichts. Auch nach der Lektüre der Biographie habe ich keine Ahnung was er in diesem Krieg geleistet hat. Das ist schwach.Nun aber, mit Beginn des Ersten Weltkrieges, schlägt endgültig Kemals große Stunde - nämlich in der Schlacht um Gallipoli.Zu diesem grandiosen Sieg der verbündeten osmanischen und deutschen Truppen möchte ich bei dieser Gelegenheit auf ein hervorragendes Buch hinweisen - "Gallipoli" von Klaus Wolf. Ein hochinteressantes militärgeschichtliches Meisterwerk, akkurat und spannend.In dieser Biographie hier erfährt man hingegen nur wenig über Kemals herausragende Rolle, die militärischen Abläufe und die Kampfhandlungen an welchen er beteiligt war. Dies zieht sich weiter über den gesamten Ersten Weltkrieg, obwohl diese Jahre doch unzweifelhaft zu den wichtigsten in seinem Leben zählten. Enttäuschend, das. Doch es wird noch schlimmer - nun kommt nämlich der türkische Unabhängigkeitskrieg, die entscheidende Lebensleistung Atatürks - auch hier werden die militärischen Vorgänge nur gestreift. Ein wirkliches Ärgernis.Der Autor scheint seinen Schwerpunkt auf die Reformpolitik Atatürks gelegt zu haben, insbesondere auf seine Reform der Sprache und Schrift. Dies ist natürlich auch sehr wichtig und interessant - aber nur eine Seite der Medaille. Dem begabten Militär und Strategen Atatürk wird das Buch meines Erachtens nicht gerecht. Auch über sein Privatleben, seine Ehefrauen oder Affären, erfährt man wenig bis nichts. Es gibt kaum Anekdoten die ihn als Person etwas "menscheln" lassen, er bleibt kühl und unnahbar. Ich möchte dem Autor nichts unterstellen, aber ich gewann den Eindruck, dass hier jemand aus dem Elfenbeinturm der Turkologie die Biographie stark nach eigenem Geschmack ausgerichtet hat, die Dinge ausgewalzt hat, welche den Autor persönlich interessierten, durchaus Wichtigeres hingegen vernachlässigt hat. Dem Leben und der Leistung Mustafa Kemal Atatürks wird das Werk meiner Meinung nach dadurch nicht gerecht.Positiv hervorzuheben sind die seltenen Fotografien, die Zeittafel und die umfangreichen Literaturverweise.Ich habe mich für drei Sterne entschieden, in diesem Werk liegen Licht und Schatten eng beieinander.

  • MY
    2019-04-23 16:12

    Atatürk von einem Atatürk-kenner. Nach vielen schlechten Biographien über Atatürk ist dieses Buch mehr als nur notwendig gewesen. Ich danke ihnen Herr Kreiser.Zum Inhalt sei hier nur soviel gesagt, dass etwas Vorwissen verlangt wird. Dafür wird der Leser jedoch mit Themen und Informationen aus dem Leben Atatürks belohnt, die man sonst in Atatürk-Biographien leider kaum wiederfindet.Themen wie Religion oder den Studien Atatürks zur Anthropologie, Sprache und Geschichte der Türken werden mit fein ausgewähltem Material aufgeleuchtet.

  • H. Ramharter
    2019-04-24 15:26

    Diese Biographie beschäftigt sich ausschließlich mit der Person Atatürks - und blendet die allgemeine Entwicklung weitgehend aus! Bis zu diesem Buch hätte ich es nicht für möglich gehalten, eine "Biographie" SO zu schreiben, aber offenbar geht das doch.Wer auch die Zusammenhänge verstehen will, sollte sich für eine Kurzfassung an Wikipedia halten oder für mehr Informationen an einen anderen Autor.Schade um die Zeit!

  • Martin Jannetti
    2019-05-14 10:16

    Wer sich Land und Leuten der heutigen Türkei öffnen will, erhält durch den "Atatürk" von Kreiser einen ersten passenden Schlüssel dazu in die Hand.Atatürk: Held, Offizier, säkulare Technokrat, Osmanenverächter, Spießbürger. Ein "Held" seiner Zeit.

  • Bread
    2019-05-08 14:20

    Das Buch ist super!Ich wollte es aber verschenken aber es gab die Opiton "als Geschenk verpacken" nicht.Wäre zu überlgen, ob man diese Option nicht einbinden sollte.