Read Ivan der Schreckliche by Ian Grey Online

ivan-der-schreckliche

Das Buch ist in Ordnung....

Title : Ivan der Schreckliche
Author :
Rating :
ISBN : 3491960649
ISBN13 : 978-3491960640
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Patmos 1 Januar 2002
Number of Pages : 506 Pages
File Size : 879 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ivan der Schreckliche Reviews

  • Stephan Mörs
    2019-05-24 16:20

    Zum Inhalt:Moskau, wie es im 13 Jhd. war. Wir reden nicht von einer Stadt, sondern von einem Staat. Das Buch beginnt weit vor Ivan dem Schrecklichen, nämlich bei dessen Vorfahren. Ich erachte dies als notwendig, da sich die späteren Konflikte Ivans mit dem Hochadel doch auch auf diese frühere Zeit bezieht. So bekommen wir einen Einblick in die frühe Gesellschaft Moskoviens und ihrer mitunter rauen Sitten.Mit Ivan wird dann der Aufstieg Moskoviens zum geeinten Russland beschrieben, mit all seinen Kriegen, Bündnissen und politischen Entscheidungen. Hierbei kommt natürlich der Charakter Ivans nicht zu kurz. Meisterlich beschreibt der Auto von den reziproken Ereignissen im ganzen Land und in Ivans Familie.Fazit: Ein Buch, dass eigentlich 2 Dinge bietet. Zum einen die Darstellung einer legendären Person, Ivan der Schreckliche, wobei immer auf authenzität geachtet wird, denn dieses Buch ist kein Märchen. Zum anderen sieht man die Entwicklung Russlands und auch Europas zu dieser Zeit aus russischer Sicht mit all seinen Facetten (auch den Brutalen). Die beiden Darstellungen sind dabei perfekt miteinadner Verknüpft.

  • Christoph Morawetz
    2019-05-24 17:10

    Nachdem das Buch eher langatmig anfängt (der Autor Ian Grey geht erstmal auf die Vorfahren Ivans ein, vor allem auf seinen Großvater Ivan III und seinen Vater Vasilij III), kommt das Buch langsam in die "Gänge". Es wird viel über die damalige Zeit mit Ihren Sitten und Bräuchen erzählt. Spannend geht es mit dem Eroberungzug über Kazanj und Astrachans los, wo Ivan die Tataren glorreich schlug. Dann beginnt seine Schreckensherreschaft. Ivan gründet die gefürchtete Leibgarde Opricnina. Der Autor beschreibt sehr gut warum Ivan ein unglaubliches Genie war, aber auch mindestens genauso Jähhzorniger und Unberechenbarer Herrscher war.Er war so, wie einer, der zu damaligen Zeit lebte es sagte: "Kein Fürst der Christenheit wird von Seinen mehr gefürchtet als er, keiner aber auch mehr geliebt".5 Sterne von mir für diese gut geschriebene Biographie.