Read Bauleiter-Handbuch Auftraggeber: Anwendungsbeispiele, Checklisten, Musterbriefe by Thomas Feuerabend Online

bauleiter-handbuch-auftraggeber-anwendungsbeispiele-checklisten-musterbriefe

Das Bauleiter Handbuch enth lt eine praxisgerechte Darstellung s mtlicher Aufgaben, die auftraggeberseitig f r die Bauleitung und ihre Vorbereitung anfallen Dabei werden sowohl die grundlegenden Zusammenh nge als auch die konkret zu erbringenden T tigkeiten ersch pfend beschrieben Bei der Darstellung wird besonderer Wert darauf gelegt, die Zusammenh nge zwischen den Aufgaben herauszuarbeiten, um dem Bauleiter aufzuzeigen, welche Konsequenzen sich aus seinem Handeln ergeben Das Buch kann dem Bauleiter so bei seiner t glichen Arbeit als Leitfaden und Nachschlagewerk dienen Die Erl uterungen werden durch zahlreiche Abbildungen veranschaulicht, die dem Leser ein schnelles Verst ndnis der Zusammenh nge erm glichen Zus tzlich finden sich entsprechende Checklisten und Flussdiagramme, die direkt eingesetzt werden k nnen....

Title : Bauleiter-Handbuch Auftraggeber: Anwendungsbeispiele, Checklisten, Musterbriefe
Author :
Rating :
ISBN : 9783846203606
ISBN13 : 978-3846203606
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Bundesanzeiger Auflage 3., aktualisierte 1 April 2013
Number of Pages : 187 Pages
File Size : 672 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Bauleiter-Handbuch Auftraggeber: Anwendungsbeispiele, Checklisten, Musterbriefe Reviews

  • Norbert Faßhauer
    2019-04-08 11:18

    Kaum ein anderes Berufsbild im Bauwesen ist so vielfältig wie das des Bauleiters. Es umfasst sowohl öffentlich-rechtliche wie auch privatrechtliche Aufgaben. Eine Legaldefintion zum Berufsbild Bauleiter" gibt es jedoch nicht.Das Bauleiter-Handbuch Auftraggeber beschreibt in schnörkellos direkter Sprache auf gut 200 Seiten den organisatorischen Ablauf eines Bauvorhabens vom Vorliegen der Baugenehmigung und der Ausführungsplanung bis zum Ende der Gewährleistung aus der Sicht eines den Bauherren vertretenden Projektsteuerers.Auf den ersten 150 Seiten werden neben Grundsätzlichem auch Hinweise zu Arbeitsvorbereitung, Terminplanung und AVA (Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung) gegeben und Bezüge zu HOAI, VOB, BGB hergestellt. Dass die jeweils kommentierten Paragraphen nur benannt und nicht zitiert werden erschwert die Lektüre unnötig. Der bemühte Leser muss mit vier Büchern gleichzeitig hantieren um vollumfänglich das Gesagte nachvollziehen zu können. Das ist mühselig und ermüdend. Richtig ärgerlich ist allerdings, dass auf Gerichtsentscheide Bezug genommen wird, ohne diese mit Datum und Aktenzeichen zu identifizieren. So ist der Bezug wertlos - der Ratsuchende kann seinen Einzelfall mit dem Entschiedenen vergleichen.Im Kapitel Örtliche Bauleitung" werden in knapper Form die einzelnen Tätigkeiten beschrieben, die zum privatrechtlichen Aufgabenfeld gehören. Die Beispiele wirken dabei etwas theoretisch konstruiert. Aber ein Bauleiter, der mit Fachverstand die aufgeführten Punkte abarbeitet wird nichts Wesentliches vergessen oder übersehen.Das ist jedoch nur die eine Seite des Berufsbildes:14 von 16 bundesdeutschen Landesbauordnungen übernehmen im Abschnitt Am Bau Beteiligte" dem Geiste nach die Vorstellungen der Musterbauordnung: "Der Bauleiter hat darüber zu wachen, dass die Baumaßnahme entsprechend den öffentlich-rechtlichen Anforderungen durchgeführt wird und die dafür erforderlichen Weisungen zu erteilen. Er hat im Rahmen dieser Aufgabe auf den sicheren bautechnischen Betrieb der Baustelle, insbesondere auf das gefahrlose Ineinandergreifen der Arbeiten der Unternehmer zu achten." - In den Erläuterungen wird dann noch einmal klargestellt: Der Bauleiter hat nicht die Aufgabe, im Interesse des Bauherrn die Bauarbeiten zu koordinieren und zu überwachen und dadurch zur Qualitätssicherung beizutragen. Aufgabe des Bauleiters ist vielmehr für die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften zu sorgen. Das schließt nicht aus, dass die beschriebenen unterschiedlichen Aufgaben des Bauleiters durch die gleiche Person erledigt werden." Und: Der Bauleiter wird zwar von dem Bauherrn bestellt, seine Pflichten sind jedoch öffentlich-rechtlicher Natur. Die Verantwortlichkeit des Bauleiters besteht damit der Bauaufsichtsbehörde gegenüber." Im Handbuch steht davon - nichts!Das, was im Buch beschrieben ist, ist gut und hilfreich, aber es ist nicht umfassend genug. Der gesamte öffentlich-rechtliche Bereich fehlt. Damit ist der Titel Handbuch" verfehlt.