Read Achtung Infarkt. Wie man die schleichende Arterienverkalkung in Unternehmen verhindern kann by Hans-Jörg Vohl Online

achtung-infarkt-wie-man-die-schleichende-arterienverkalkung-in-unternehmen-verhindern-kann

Risiko erkannt Gute Gesundheit Menschlicher Organismus und Unternehmen funktionieren nach den gleichen Mustern Diese zu kennen, hilft uns, bereits im fr hen Stadium Krankheiten und Krisen zu diagnostizieren und pr ventiv Ma nahmen zu ergreifen Dieses Buch seziert messerscharf, welche Risikofaktoren zu schwerwiegenden Krisen von Unternehmen f hren k nnen Der Autor analysiert berraschend viele Indikatoren, die bereits sehr fr h die schleichende und degenerative Sklerose eines Unternehmens ank ndigen....

Title : Achtung Infarkt. Wie man die schleichende Arterienverkalkung in Unternehmen verhindern kann
Author :
Rating :
ISBN : 3867744688
ISBN13 : 978-3867744683
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Murmann Publishers GmbH Auflage 1 3 November 2015
Number of Pages : 404 Pages
File Size : 595 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Achtung Infarkt. Wie man die schleichende Arterienverkalkung in Unternehmen verhindern kann Reviews

  • Rolf Ständeke & Ingrid Ständeke Echo Nord
    2019-03-21 04:12

    Manchmal muss man die Perspektive wechseln, um zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Aus einem anderen Blickwinkel lassen sich überraschend oft neue und trotzdem naheliegende Erkenntnisse gewinnen und sinnvolle Handlungen ableiten. Mit der unkonventionellen Analogie zwischen menschlichem Organismus und Unternehmen zeigt Hans-Jörg Vohl in >> Achtung Infarkt << , wie man die schleichende Arterienverkalkung in Unternehmen verhindern kann, welche Risikofaktoren zu schwerwiegenden Krisen von Unternehmen führen können. Denn langjährige Beobachtungen zeigen offensichtliche und lehrreiche Parallelen zwischen der Sklerose von Organisationen und der des menschlichen Organismus. Zunächst schildert der Autor die medizinische Sicht, um dann die betriebswirtschaftliche Analogie zu erläutern. Beginnend bei der Pathogenese, der Krankheitsentwicklung, über die Risikofaktoren und deren Prävention, hin zu Diagnostik der Erkrankung samt deren möglichem Verlauf bis schließlich zur symtomatischen oder kausalen Therapie, analysiert Hans-Jörg Vohl Indikationen, die bereits sehr früh die schleichende und degenerative Sklerose eines Unternehmens ankündigen. Diese zu erlernen, hilft, bereits im frühen Stadium Krisen zu diagnostizieren und präventiv Maßnahmen zu ergreifen oder im Ernstfall sinnvolle Therapiemöglichkeiten anzustoßen. Das Buch ist im Murmann Verlag Hamburg erschienen, und es gibt einen Einblick, in das notwendige Frühwarnsystem für Unternehmen.

  • Mario K
    2019-04-14 00:00

    Wem eine "ganzheitliche" Betrachtung des Unternehmens zu esoterisch klingt, wird mit der Analogie dieses Buches geholfen. Wie es im menschlichen Körper auf das flüssige Zusammenspiel der einzelnen Organe ankommt, so auch im Unternehmen. Bestechend, wie in Medizin und Management gleichermaßen Möglichkeiten für Prävention, Diagnose und Therapie zur Verfügung stehen, um ernsthafte Verläufe oder existenzbedrohende Zustände zu vermeiden bzw. zu heilen oder beheben.Als Manager ist man für beides verantwortlich: die eigene Gesundheit und die des Unternehmens. Allzuoft führt ein 12-Stunden-Tag für das Unternehmen zur gesundheitlichen Belastung für einen selbst. Ein spannender Ansatz, der beiden Sphären gleiches Gewicht verschafft und gerade durch die Gegenüberstellung nur allzu begreiflich und auch persönlich betroffen macht, wie wichtig die rechtzeitige Fürsorge ist. Wie man sich um das Wohlergehen kümmert, bevor Krankheit oder Krise drohen, stellt der Autor in geeigneten Ansätzen übersichtlich, klar und pragmatisch zusammen. Sehr empfehlenswert!

  • Amazon Kunde
    2019-04-08 03:59

    Die Erkenntnis ist alt, die Umsetzung in "Achtung Infarkt" zielt auf sense of urgency - Dringlichkeit. Klug und einfühlsam wird der Schlüsselbegriff Selbstwirksamkeit mit großer Sachkenntnis, intellektuellem Tiefgang und ansprechenden Bildern und medizinischen Analogien dem Leser angeboten. Dass der Autor dabei charmant mit Narzissmus, Leistungsanspruch und Versagensängsten der Leserschaft spielt ist vom Ansatz her elegant. Die Blaupause für einen nachhaltigen Erneuerungsprozess im Unternehmen kann der Autor nicht liefern, aber zahlreiche Ansätze zu kritischer Analyse und Perspektivwechseln, aus denen Veränderungsbereitschaft entstehen kann.

  • Peter Finckler • Finckler & Partner
    2019-04-11 03:52

    Dieses Buch sollten alle Führungskräfte lesen um den Kern von Zusammenarbeit besser erkennen und steuern zu können. Die starke Metapher der Sklerose wird uns helfen, die Vorstellung vom Unternehmen als GANZES zu verbessern. Prävention kommt leider meist zu kurz, in der Medizin und natürlich auch im Unternehmen (wohl weil keiner daran verdienen kann und erst Leidensdruck die Veränderungen bewirkt). Deshalb schließt dieses Buch eine wirklich große Lücke.