Read Heinrich Löffelhardt: Industrieformen der 1950er bis 1960er Jahre aus Porzellan und Glas by Carlo Burschel Online

heinrich-lffelhardt-industrieformen-der-1950er-bis-1960er-jahre-aus-porzellan-und-glas

Heinrich L ffelhardt 1901 1979 war einer der erfolgreichsten Industriedesigner der 1950er und 1960er Jahre und einer der wichtigsten Vertreter der guten form im Kontext des Deutschen Werkbundes Seine Industrieformen in Porzellan und Glas wurden mit zahlreichen internationalen Designauszeichnungen bedacht Sie sind heute in allen einschl gigen Museen zu finden Mit dem von Dr Carlo Burschel Universit t Witten Herdecke herausgegebenen Band liegt nunmehr ein vollst ndiges Werkverzeichnis der Arbeiten Heinrich L ffelhardts vor, das mit hunderten von Abbildungen seiner Entw rfe durch die Wiedergabe von Fotografien von Willi Moegler ausgestattet ist....

Title : Heinrich Löffelhardt: Industrieformen der 1950er bis 1960er Jahre aus Porzellan und Glas
Author :
Rating :
ISBN : 3897571846
ISBN13 : 978-3897571846
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Hauschild, H M Auflage 1., Aufl 2 September 2004
Number of Pages : 577 Pages
File Size : 993 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Heinrich Löffelhardt: Industrieformen der 1950er bis 1960er Jahre aus Porzellan und Glas Reviews

  • bhf
    2019-03-23 20:46

    Im Gegensatz zu seinen Zeitgenossen wie Wilhelm Wagenfeld oder Max Bill ist Löffelhardts Wirken bis heute in der breiten Bevölkerung nahezu unbekannt und seine Entwürfe sind heute fast nur noch Fachleuten oder ambitionierten Sammlern bekannt. Deshalb war es überfällig, diesem einflussreichen Gestalter der 1950er und 60er Jahre eine umfangreiche Monografie zu widmen. Dabei hat der Herausgeber eine erstaunliche Sammelleistung vollbracht: Von nahezu jedem Entwurf in Porzellan oder Glas gibt es mindestens eine Abbildung, und das zusammengetragene Informationsmaterial ist unglaublich umfangreich. Auch der Kontext, in dem Löffelhardt gearbeitet hat, wird in diversen Essays ausreichend dokumentiert.Diese Vielfalt ist aber zugleich das, woran das Buch krankt: Es wirkt streckenweise unübersichtlich und die Qualität der Abbildungen ist an vielen Stellen zugunsten der Quantität deutlich ins Hintertreffen geraten. So sind insbesondere Nachdrucke von Zeitschriften und Postern unscharf, blass und mangelhaft gerastert. Dies geht natürlich auf Kosten der Detailtreue der Abbildungen, die damit oft nur einen sehr ungenauen Eindruck des Objekts geben.Trotz dieser technischen Mängel bleibt das Buch als Nachschlagewerk für Interessierte einzigartig und wer Informationen zu Heinrich Löffelhardt sucht, wird an diesem Buch nicht vorbei kommen.

  • Wiltrud W.
    2019-02-27 00:08

    Die Monografie stellt das gesamte Werk von Löffelhardt umfassend vor. Er war einer den bedeutendsten und einflussreichsten deutschen Designer des 20. Jahrhunderts. Seine Entwürfe werden wohl, ähnlich wie die seines Lehrer Wilhelm Wagenfeld, zu Sammlerstücken werden. Für alle Design-Interessierten ist das Buch also ein Muss.Einziger Kritikpunkt ist, dass der Band Abbildungen (und teils auch Beschreibungen) nicht nur doppelt, sondern sogar dreifach enthält. Hier hätte man die einzelnen Beiträge doch etwas besser koordinieren sollen. Dann wäre das Buch nicht so enorm dick geraten und hätte trotzdem nichts an Informationswert verloren.