Read 111 Rezepte gegen Migräne: Auslöser kennen - Schmerzen lindern. Mit Anti-Migräne-Drinks by Marion Jetter Online

111-rezepte-gegen-migrne-auslser-kennen-schmerzen-lindern-mit-anti-migrne-drinks

Es gibt viele verschiedene Ausl ser f r Migr ne, Stress, Wetterumschwung und ganz wichtig die Ern hrung Einige Migr nepatienten berichten, dass z.B K se, Rotwein, Nitrate in Fertiglebensmitteln oder Koffein Migr neattacken verursachen Eine vollwertige Ern hrung, die Aktivierung der Gl ckshormone, das richtige Fett und die richtigen Vitamine und Mineralstoffe helfen, Migr ne zu lindern Mit diesem Ratgeber lernen Betroffene, pers nliche Migr ne Ausl ser zu erkennen und die Ern hrung darauf abzustimmen, um so die Schmerzen dauerhaft in den Griff zu bekommen Mit vielen leckeren Rezepten, auch f r die ganze Familie Auf den Punkt gebracht ber 8 Mio Menschen leiden unter Migr ne Auf einen Blick alle wichtigen Ern hrungsregeln gegen die Migr ne Neue leckere Rezepte mit N hrwertangaben Mit Anti Migr ne Drinks Alle Rezepte schnell und einfach zubereitet....

Title : 111 Rezepte gegen Migräne: Auslöser kennen - Schmerzen lindern. Mit Anti-Migräne-Drinks
Author :
Rating :
ISBN : 3899936388
ISBN13 : 978-3899936384
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Schl tersche 3 Januar 2013
Number of Pages : 144 Seiten
File Size : 862 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

111 Rezepte gegen Migräne: Auslöser kennen - Schmerzen lindern. Mit Anti-Migräne-Drinks Reviews

  • historymaker_s
    2019-02-21 12:15

    Es sind wirklich gute Rezepte drin, die man alle ausprobieren kann. Auch finde ich gut, dass am Anfang noch generell etwas zu Migräne und deren Auslösern gesagt wird. Den Stern Abzug gibt es, da bei manchen Rezepten die Personenangaben eher seltsam sind (Pfannkuchen für 2 Personen: es werden genau 2 Pfannkuchen - wobei normal jeder 2-3 Pfannkuchen isst...) und da es Rezepte gibt, die Zutaten haben, die in anderen Migränebüchern als mögliche Auslöser genannt werden.

  • bibi
    2019-02-25 14:27

    Abgesehen von den Süßspeisen gibt es kaum ein Rezept in dem keine Tomaten vorkommen. Pech für mich, denn ich mag keine Tomaten. Der Rest der Zutatenliste ist auch nicht sehr umfag- und abwechslungsreich.

  • Coca
    2019-03-21 17:17

    Ich kann das Buch ohne Bedenken weiterempfehlen. Sehr lecker mit wenig bzw. gar keinen Zucker Zubereitung möglich. immer wieder gerne

  • Mayer
    2019-03-15 10:10

    Weit mehr als nur Histaminreduktion. Zeigt gut verständlich die möglichen Einflüsse der Ernährung auf. Die Rezepte sind jedoch nur mit den Hauptnährstoffen berechnet, was bezüglich der anderen Inhaltsstoffe etwas schade ist.

  • Noname
    2019-02-27 10:25

    Guten Tag,ich habe mich schon vor Kauf des Buches viel mit der Ernährung bei Migräne beschäftigt und wurde teilweise positiv weiter informiert. Denn zu Beginn des Buches findet man viele Erläuterungen zu Lebensmitteln, die man besser nicht essen sollte. Der Teil ist ganz gut aufgeschlüsselt und hilft einem bei der Eingrenzung weiter.AAAABER!!Der hintere Teil, in dem die Rezepte mit angeblich "verträglichen" Lebensmitteln aufgeführt wird, widerspricht einfach vollkommen dem Anfang. Es heißt ja schließlich "111 Rezepte GEGEN Migräne", allerdings werden Rezepte vorgeschlagen, die zB. Schokolade und Erdbeeren vorschlagen, welche nach Informationen im vorderen Teil auf Grund von Histamingehalt NICHT gegessen werden sollten.Die Produktbilder und die ganze Aufmachung des Buches ist wirklich gut gelungen, aber ich war schon stark überrascht und enttäuscht mehrere Rezepte zu finden, die einfach vielem widersprechen was man zu Beginn gelernt hat.Fazit: Ich habe mir die Lebensmittel bezüglich Histaminunverträglichkeit von anderen Internetseite zusammen gesucht und versuche so meinen Ernährungsplan anzupassen. Das Buch wollte ich erst wieder zurückschicken, habe es aber auf Grund der Informationen zu Vitaminen, Genussmitteln etc. behalten. Sicher sind einige Rezepte nutzbar, aber viele auch nicht.Schade.

  • Wutz
    2019-02-21 14:32

    Das Buch ist nett aufgemacht, reich bebildert.Der erste Teil, in dem Wissen über die Migräne vermittelt werden soll, ist meines Erachtens überflüssig. Jemand, der sich ein solches Buch kauft, wird das bzw. sollte das ohnehin alles schon wissen.Den zweiten Teil, in dem es um die wichrigsten Migräneauslöser und Ernährungsregeln geht, fand ich gut aufgebaut, prägnant informierend und übersichtlich dargestellt.Der dritte Teil enthält die Rezepte, die mich keineswegs vom Hocker gerissen haben. Ab und zu gibt es einen Tipp, in dem steht, was dieses Gericht besonders reich enthält. Das hätte ich mir eigentlich für jedes Rezept gewünscht.Alles in Allem kein Buch, das den Preis von ca. 20 € rechtfertigt.

  • N. Schulz
    2019-02-26 10:10

    Die Buchbeschreibung hier bei Amazon ist zu diesem Buch leider mehr als spärlich. Eigentlich schade, bietet es doch jede Menge mehr als "nur" die 111 Rezepte.Das Buch enthält u.a. einen Symptom-Check "Leiden Sie unter Migräne", dazu ein umfangreiches Migränetagebuch zum aufklappen sowie ein Ernährungstagebuch.Im ersten Kapital wird das Thema Migräne als Krankheit behandelt. Wie der Schmerz entsteht, welche Formen gibt es, was passiert genau bei einem Anfall und auch die üblichen Medikamente werden beschrieben. Es werden hier Aspekte aus der Schulmedizin als auch aus dem Homöopathischen Bereich dargestellt.Im zweiten Kapitel geht es um die wichtigsten Migräne-Auslöser, hier werden 8 Auslöser im Detail erklärt. Dazu kommen dann noch die wichtigsten Ernährungsregeln.Erst im dritten Kapitel gibt es dann die 111 Rezepte aus verschiedenen Themenbereichen wie Shakes, Frühstück, Suppen, Salate u.v.a. Die Rezepte sind alle einfach und oft mit wenigen Zutaten zuzubereiten. Viele Rezepte sind mit Bildern versehen.Was mir wichtig ist, dass es sich nicht um typische Diät-Rezepte dreht (die mag ich nämlich oft nicht). Sondern es sind viele ganz normale Gerichte, die aber förderlich für die Gesundheit im Allgemeinen und speziell gegen die Migräne sind.Das Buch hat eine tolle Gliederung und lässt sich sehr gut lesen. Wichtige Punkte sind rosa markiert und es gibt Merkerkästchen (zu erkennen am Ausrufezeichen).Dieses Buch empfehle ich besonders Menschen, die an Migräne leiden und außerhalb der Schulmedizin nach Wegen suchen, die Migräne zu lindern. Auch wenn einige Ansätze in diesem Buch nicht wissenschaftlich belegt sind, haben sie mir gute Denkansätze aufgezeigt und Handlungsbedarf geschaffen. Von den leckeren Rezepte habe ich schon einige umgesetzt und kann diese bislang absolut empfehlen.

  • Anna Bigosinska
    2019-03-05 10:38

    bin sehr zufriden über die artikel wurde ich weiter empfilen, in meine kreis auch in weitere bekantschaft danke schön, mfg