Read Carl Gustav Jung: Leben - Werk - Wirkung by Gerhard Wehr Online

carl-gustav-jung-leben-werk-wirkung

Carl Gustav Jung ist als Begr nder der Analytischen Psychologie einer der einflu reichsten Psychologen des zwanzigsten Jahrhunderts Sein Begriff des kollektiven Unterbewu tseins und seine Anschauungen von den Archetypen des Unbewu ten, seine Theorie des Komplexes und seine Lehre von den psychologischen Typen geh ren heute zum intellektuellen Grundbestand jeder Reflexion ber das Wesen des Menschen Durch die universale Ausrichtung seines Denkens wurde er auch zu einem gro en Anreger der Auseinandersetzung mit stlicher Spiritualit t Jungs umfassendes Werk und dessen vielf ltige Auswirkungen sowohl darzulegen als auch aus der inneren und u eren Entwicklung seines Sch pfers heraus verst ndlich zu machen, gelingt Gerhard Wehr auf eindrucksvolle Weise Sein lebendiger, erz hlerischer Stil verbindet den Blick auf die gro en systematischen und geistesgeschichtlichen Linien mit der Aufmerksamkeit auf das biographische Detail Diese wesentlich erweiterte Neuausgabe bezieht die neueste Forschung und Rezeptionsgeschichte ein....

Title : Carl Gustav Jung: Leben - Werk - Wirkung
Author :
Rating :
ISBN : 3941094017
ISBN13 : 978-3941094017
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Arnshaugk Verlag Auflage 3., Erweiterte und berarbeitete Neuausgabe 1 Juli 2009
Number of Pages : 578 Pages
File Size : 865 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Carl Gustav Jung: Leben - Werk - Wirkung Reviews

  • Z. Sz.
    2019-02-26 16:37

    Über C. G. Jung gibt es mehrere Bücher/Biographien. Gerhard Wehrs "Carl Gustav Jung: Leben - Werk - Wirkung" gehört zu den besseren. Sohn Franz Jung meint sogar: "Es ist das Beste, was je über meinen Vater C. G. Jung geschrieben wurde."Gerhard Wehr, der Autor des vorliegenden Buches, selbst jungianisch ausgebildet, verehrt Jung und schreibt entsprechend positiv über ihn. Das schmälert allerdings keineswegs den Wert dieser erweiterten und überarbeiteten Neuauflage, deren Erstauflage 1985 erschienen ist.

  • Roman Nies
    2019-02-18 17:14

    Der Autor zahlreicher Werke über Spiritualität, Mystizismus legt hier eine Biographie von Jung vor, die von entwaffnender Offenheit zu sein scheint.Wehr bietet neben der Darstellung der Schriften und Lehren Jungs eine Fülle von interessanten biographischen Details, etwa dass die spiritistischen Sitzungen mit Helly im Pfarrhaus des Vaters schon sehr früh datieren, die Hintergründe für Jungs Liebschaften mit Patientinnen oder Jungs Begeisterung für Ufos und das Wassermannzeitalter und viele Beweise dafür, dass Jung von der religiösen Frage nicht loskam. Jung sagt ja selber, dass er ergriffen, beinahe erschlagen sei von den Vorstellungen des Religiösen, auch wenn sie für ihn barbarisch, infantil und unwissenschaftlich waren. Religionen waren für ihn nur "ein System der Heilung für psychische Krankheiten...Das ist der Grund, warum Patienten den Psychotherapeuten in die Rolle eines Priesters drängen und von ihm fordern, dass er sie von ihrem Leid befreit. Das ist der Grund, warum wir Psychotherapeuten uns mit Problemen beschäftigen müssen, die streng genommen Aufgabe des Theologen sind."Jung erkante also die Nähe der Psychotherapie zur Religion und gab damit im Grunde die Psychotherapie als Religionsersatz zu. Jung war somit der einer der Ersten, die erkannten, dass Psychoanalyse in den Bereich der Religion gehört. Couch oder Beichtstuhl?Wehr beschäftigt sich aus ausführlich mit den Gründen, weshalb sich Jung neben seinen medizinischen Pflichtstudien mit der gesamten ihm verfügbaren okkultistisch spiritistischen Literatur vertraut gemacht hat. Auch der Gott des Alten Testaments ist für Jung ein großes Thema. Sein theologischstes Buch "Antwort auf Hiob" mit dem sich Wehr besonders auseinandersetzt, belegt das. In diesem Buch habe Jung sich "all das von er Seele schreiben (müssen), was ihm seit Jahrzehnten als ein unabweisbares Lebensthema zu schaffen macht."Eine umfassende Jung-Biographie, die interessante Einblicke in das weite Feld der Psychologie gewährt.