Read Falstaff Weinguide 2008/2009 Österreich und Südtirol: 3000 aktuelle Weine bewertet, 1500 Bezugsquellen by Othmar Kiem Online

falstaff-weinguide-2008-2009-sterreich-und-sdtirol-3000-aktuelle-weine-bewertet-1500-bezugsquellen

Bereits zum elften Mal ist nun der umfangreichste und aktuellste Weinf hrer des Landes erschienen F r diese Ausgabe wurden mehr Weine verkostet als je zuvor, die Zahl der vertretenen Weing ter hat einen neuen H chststand erreicht.Der Falstaff Weinguide 2008 2009 , f r den Peter Moser im Alleingang 445 sterreichische Betriebe unter die kritische Lupe genommen hat, f hrt 29 neu aufgenommene Betriebe an Dr Othmar Kiem, Falstaff Italienexperte, hat 31 S dtiroler Weing ter besucht Lesen Sie hier alles zu sterreichs beliebtem Weinf hrer....

Title : Falstaff Weinguide 2008/2009 Österreich und Südtirol: 3000 aktuelle Weine bewertet, 1500 Bezugsquellen
Author :
Rating :
ISBN : 395021478X
ISBN13 : 978-3950214789
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Falstaff Verlags GmbH 4 Juli 2008
Number of Pages : 756 Seiten
File Size : 791 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Falstaff Weinguide 2008/2009 Österreich und Südtirol: 3000 aktuelle Weine bewertet, 1500 Bezugsquellen Reviews

  • hartmutw
    2019-04-11 05:39

    Gut beschrieben und illustriert, dazu mit etwas Kartenmaterial, Bezugsquellen etc., dazu immer auf dem neuesten Stand.Insgesamt fehlen dem Falstaff nur 2 Aspekte zu einem wirklich perfekten Weinführer:Zum einen werden pro Winzer nur eine Handvoll Weine ausführlich beschrieben. Zwar ist dies aus Platzgründen nachvollziehbar, aber doch schade für den Weinfreund, der auch an Weinen "aus dem zweiten Glied" interessiert ist.Das zweite Manko indes ist wesentlich grösser und kostet den Falstaff auch meinen 5. Stern: Folgt man seinen Bewertungen, so schlägt das Herz der Weinwelt ausschliesslich in Österreich. Bei dieser Masse an erstklassigen Bewertungen (über 95 Punkte) fragt man sich unwillkürlich, ob hier die einheimische Weinindustrie nicht etwas über Gebühr gefördert werden soll.Ansosnten ist der Falstaff zu empfehlen - man sollte mental halt immer ein paar Punkte abziehen...