Read Praxishandbuch Bikefitting: Zur perfekten Sitzposition auf dem Rennrad, Zeitfahrrad und Triathlonrad by Kay Dobat Online

praxishandbuch-bikefitting-zur-perfekten-sitzposition-auf-dem-rennrad-zeitfahrrad-und-triathlonrad

Ob Rennradneuling, Zeitfahrer, erfahrener Ironman oder Langstreckenfahrer bei Mehrtagesevents f r sie alle gilt Wer nicht mit seinem Rad harmoniert, schm lert Fahrspa und Leistung Die Anforderungen an die optimale Sitzposition sind hoch und gleichzeitig sehr individuell Die Beweglichkeit des Fahrers, der bestm gliche Kompromiss zwischen Aerodynamik und Fahrkomfort, biomechanische Aspekte f r eine optimale Kraft bertragung auf die Pedale und die rennspezifischen Herausforderungen m ssen miteinander in Einklang gebracht werden Dieser praxisorientierte Guide richtet sich an alle Sportler, die zun chst selbst ihre Sitzposition optimieren wollen, ohne den oft weiten und teuren Weg zum professionellen Bikefitter anzutreten Der Autor erl utert, wie das Rad optimal auf den K rper eingestellt wird, welche Ursachen R ckenschmerzen, taube H nde und eingeschlafene F e haben, und zeigt anschaulich, wie Dehnen, Stabilisationsgymnastik, Faszienbehandlung und Kinesiotaping im t glichen Training unterst tzend angewendet werden k nnen....

Title : Praxishandbuch Bikefitting: Zur perfekten Sitzposition auf dem Rennrad, Zeitfahrrad und Triathlonrad
Author :
Rating :
ISBN : 3955901122
ISBN13 : 978-3955901127
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : spomedis Auflage 1 15 November 2016
Number of Pages : 168 Seiten
File Size : 893 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Praxishandbuch Bikefitting: Zur perfekten Sitzposition auf dem Rennrad, Zeitfahrrad und Triathlonrad Reviews

  • Amazon Kunde
    2019-04-03 14:05

    Einfach zu verstehen, wichtige Information, aber extrem viele Sachen werden 3, 4 mal im Buch genau wiederholt. (Und damit meine ich nicht Wörter sondern komplette textpassage und inhaltliche Aspekte)

  • Amazon Kunde
    2019-03-24 09:07

    Habe mir das Buch gekauft und bin sehr enttäuscht. Auf den ersten Blick wirkt das Buch verständlich geschrieben und mit Bildern anschaulich illustriert. Wenn man es dann aber ließt, dann fühlt man sich betrogen. Das Buch hätte auf 1/3 gekürzt werden können. Ständig werden ganze Textpassagen wiederholt... es wirkt als ob der Autor so auf mehr Seiten kommen wollte.Was aber am schlimmsten ist, dass die Einstellungen für das Triathlonrad /Zeitfahrrad teilweise falsch sind. Bei einem Triathlonrad soll das Knielot nicht durch die Pedale verlaufen. Das Knielot sollte deutlich davor verlaufen. Wenn man sich die Bilder im Buch dazu genau anschaut, dann sieht man auch, dass sich diese nicht mit der Anleitung decken. Ich bin wirklich enttäuscht und würde das Buch am liebsten wieder zurück geben. Dazu kommt noch, dass mein Buch augenscheinlich ein Mängelexemplar ist, dieses habe ich aber leider zu spät gesehen.

  • www.Racetrack.de (© by Thomas Guthmann)
    2019-04-08 10:59

    Ich betreibe seit vielen Jahren Radsport und kann mich nicht erinnern, dass das Thema Bikefitting früher ein so großes Thema war. Klar hat man schon immer die Satteleinstellung und die Montage der Pedalplatten diskutiert, aber seit geraumer Zeit findet man diverse Angebot zum Bikefitting in jeder relevanten Fachzeitschrift. Es gibt inzwischen auch Anbieter, bei denen man für mehr oder weniger Geld eine professionelle Vermessung vornehmen lassen kann. Das habe ich noch nicht getan. Das Buch dient mir erstmal als Orientierung, was alles bedacht werden muss und ob dies mit überschaubarem Aufwand realisiert werden kann. Dafür ist es bestens geeignet. Sämtliche Themen werden durch qualitativ gute und aussagekräftige Fotos ergänzt. Es wiederholen sich zwar recht viele Aussagen, aber trotzdem sind (zumindest für mich) neue Themen dabei. Ich finde das Buch gut, übersichtlich und hilfreich. Allerdings glaube ich, dass bei ernsthaftem Interesse trotzdem eine professionelle „Vermessung“ und Beratung sinnvoll ist. Für die Vorbereitung auf einen solchen, teils recht kostspieligen Termin ist diese Buch aber sehr lohnenswert.

  • Amazon Kunde
    2019-04-05 16:55

    Meiner Meinung nach nur Zusammenfassung von Informationen die auch über das Internet/Zeitschriften nachlesbar sind.Geeignet für Einsteiger in die Materie

  • Shake
    2019-04-16 13:15

    Bike Fitting ist ein sehr weites und durchaus kontrovers diskutiertes Feld. Der Autor macht hier seinen Ansatz gut nachvollziehbar deutlich, was mir gut gefällt. Auch die Einteilung in unterschiedliche Bereiche (Kurz/Langstrecke bzw. Rennrad/Triathlon) ist gut angedacht und eine Basiseinstellung und deren Erweiterung sind ebenfalls ein guter Ansatz. Allerdings steht in den einzelnen Abschnitten praktisch das Selbe, man hätte sich die Einteilung also auch sparen können. Es werden Seiten durch abschreiben von sich selbst gefüllt, das geht besser. Denn genau dann, wenn es ernsthaft interessant würde, bleibt der Autor viel zu wage bzw. verweist auf das individuelle Testen und Anpassen in kleinen Schritten. Im guten Bildmaterial bleiben einige Fragen offen.

  • Zeus
    2019-03-23 09:12

    Endlich ein Buch, das sich umfassend und fachlich fundiert mit dem Thema Sitzpositionsanalyse und -optimierung beschäftigt.Obwohl ich seit Jahren Radsport auf hohem Leistungsniveau betreibe, ist das Bikefitting für mich immer ein leidiges Thema geblieben, bei dem ich über halbgare Lösungen und faule Kompromisse kaum hinausgekommen bin. Den Weg zu einem professionellen Bikefitter habe ich aus Kostengründen gescheut, außerdem nehme ich die Dinge gerne selbst in die Hand. Das Internet wiederum ist zwar voll mit gut gemeinten Ratschlägen, aber oftmals fehlt es am fachlichen Hintergrund. Nun kann ich zufrieden vermelden: Meine Suche ist beendet.Aufmachung/ Gestaltung:°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°Die insgesamt 168 Seiten sind in ein Softcover eingebunden und qualitativ hochwertig verarbeitet. Somit dürfte das Lesevergnügen langfristig gesichert sein. Die übersichtlich gegliederten Kapitel sind schlüssig aufgebaut und mit zahlreichen professionellen Fotografien bzw. Zeichnungen angereichert. Insgesamt vermittelt das Buch einen ansprechenden, modernen Eindruck. Genau so wie man es von einer Veröffentlichung aus dem Spomedis Verlag, der unter anderem die bekannte Fachzeitschrift "Triathlon" herausgibt, erwarten darf.Inhalt:°°°°°°°Das Buch ist in drei Teile untergliedert.Der erste Teil enthält grundlegende Ausführungen zu Training und Sitzposition. Vor allem Neueinsteigern empfehle ich die Abschnitte zur Aerodynamik und zur Wahl der richtigen Rahmengröße. Ersteres sorgt für gewisse Erweckungserlebnisse, letzteres hilft, grundlegende Fehler beim Radkauf zu vermeiden. Besonders aufschlussreich fand ich die Ausführungen über Schmerzen beim Radfahren und ihre Ursachen. Vieles davon kam mir doch sehr bekannt vor.Im Abschnitt "Radeinstellungen und UCI-Richtlinien" hätte ich mir eine Kurzübersicht über die UCI-Vorgaben gewünscht. Ich zähle zu jenen Einzelzeitfahrern mit Goldfischgedächtnis, die sich nach jedem Materialwechsel fragen, ob der Sattel zu dicht am Tretlager montiert ist und ob bei den Aerobars noch was geht. Auch wenn das Regelwerk zuletzt ein wenig in Fluss geraten ist, glaube ich nicht, dass die UCI grundlegende Änderungen plant.Im zweiten Teil kommen wir zu dem eigentlichen Grund meines Kaufs: der Anleitung zur Sitzpositionsoptimierung. Nach allgemeinen Informationen wird der Leser Schritt für Schritt an eine seinen Bedürfnissen entsprechende Fahrradeinstellung herangeführt. Der große Pluspunkt dieses Buches ist die Unterscheidung nach der Art des Fahrrades (Rennrad/ Zeitfahrmaschine) und der zu fahrenden Distanz (Kurzstrecke/ Langstrecke). Dass für ein Ultradistanzrennen auf dem Rennrad andere Vorgaben gelten müssen als bei einem 20 km langen Einzelzeitfahren, liegt eigentlich auf der Hand. Aber selbst bei der Kaufberatung im Fachhandel bleibt das oftmals unberücksichtigt.Wer keine Lust auf längere Tüfteleien hat, der bekommt zunächst eine Anleitung für eine ohne großen Aufwand zu erreichende “Basiseinstellung”. Ans Eingemachte geht es dann im Abschnitt “Detaillierte Sitzpositionseinstellung”, der den Leser mit den Mitteln der Video- bzw. Einzelbildanalyse Punkt für Punkt durch einen umfassenden Optimierungsprozess führt. Der Autor empfiehlt, die Hilfe eines Freundes in Anspruch zu nehmen. Ich habe mich allein ans Werk gemacht und kann rückblickend sagen, dass es auch ohne Hilfe funktioniert; zu zweit wäre es aber schneller gegangen.Die Anleitungen sind präzise und klar verständlich formuliert. Daneben gibt es zahlreiche Fotografien, die bei der Visualisierung und Umsetzung helfen. Man wird quasi an die Hand genommen und erdbebensicher über die Ziellinie geführt. Darin zeigt sich, dass der Autor langjährige Erfahrung als Radsportler und professioneller Bikefitter besitzt. So sollte eine Sitzpositionsoptimierung idealerweise aussehen. Aus meiner Sicht eine Punktlandung.Der dritte Teil des Buches behandelt Fragen zur richtigen Materialwahl (u.a. Laufräder, Sattel, Schuhe und Cleats) und beinhaltet Dehnübungen sowie Anleitungen für das Stabilisations- und Faszientraining. Auch das richtige Kinesiotaping wird beschrieben. Aus Bequemlichkeit habe ich mich noch nicht an den Übungen versucht und kann daher nicht viel dazu sagen. Aber der Winter ist ja noch lang.Fazit:°°°°°°Bei dem "Praxishandbuch Bikefitting" handelt es sich um ein gelungenes Nachschlagewerk für jeden Sportler, der schmerzfrei und effizient auf seinem Fahrrad sitzen will. Dabei wird der reine Genussfahrer ebenso angesprochen wie der leistungsorientierte Wettkampfsportler.Was hat es mir persönlich gebracht? Durch die Korrektur des Kniewinkels und Änderungen bei der Sattel- und Cleatposition bin ich endlich meine Rückenschmerzen losgeworden. Gerade bei längeren Fahrten war das ein Problem. Positiver Nebeneffekt: Meine Stundenleistung ist von jetzt auf gleich um 5 % gestiegen. Wer sich ein wenig mit Leistungsmessung auskennt, weiß, was 5 % Leistungsgewinn bei einem austrainierten Sportler bedeuten.

  • Amazon Kunde
    2019-03-23 14:11

    Sehr interessant, viele neue Erkenntnisse gewonnen, besonders interessant auch die Beschreibungen zur Dehnung der Muskulatur. Auch für Hobby Fahrradfahrer. Auf Jeden Fall weiter zu Empfehlen.