Read Das Haus des vergessenen Glücks: Roman by Mia Löw Online

das-haus-des-vergessenen-glcks-roman

Ausgerechnet, als die New Yorkerin Olivia von ihrem Freund verlassen wird, erreicht sie die Nachricht, dass ihre geliebte Urgromutter im Sterben liegt Am Sterbebett reicht diese Olivia ein vergilbtes Foto, auf dessen Rckseite Potsdam 1919 steht, und bittet ihre Urenkelin, nach Hause zu gehen Was hatte ihre Urgromutter fr eine Verbindung zu Potsdam Kurzentschlossen packt Olivia die Koffer und begibt sich auf eine Reise, die nicht nur ein altes Familiengeheimnis ans Licht bringt, sondern Olivia auch in ein gefhrliches Liebesabenteuer verstrickt ...

Title : Das Haus des vergessenen Glücks: Roman
Author :
Rating :
ISBN : B00KH07YQG
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Piper ebooks 19 Januar 2015
Number of Pages : 385 Pages
File Size : 772 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Haus des vergessenen Glücks: Roman Reviews

  • Hasenkater
    2019-03-08 19:55

    Der Roman beschreibt das Auseinanderbrechen einer gutbürgerlichen Familie im Berlin der Zwischenkriegszeit, sowie die Recherchen dieeine Verwandte nun 2014 durchführt und wo alles aufgedeckt wird. Wie es heute in den Romanen üblich ist, wechseln die Kapiteln zwischen den 20iger Jahren des vorigen Jahrhunderts mit der Jetztzeit. Die Geschichte, gewürzt mit Standesdünkel, verirrter Politik, Liebe und Eifersucht ist sehr spannend erzählt sodass der Leser von der Geschichte sehr gefesselt ist. Sehr empfehlenswert für Freunde von Gesellschaftsromanen.

  • jeanny
    2019-02-20 22:40

    Vom Anfang bis zum Ende ein sehr spannendes Buch - ganz toll wie sie es schildert - kann ich nur zu 100% weiterempfehlen - habe es bereits weitergegen damit nochmals jemand die Chance hat dies zu geniessen

  • Leseratte
    2019-03-05 22:39

    Ein klasse Buch! Spannend und mitreißend - ich hab es in einem Rutsch durchgelesen und bin gespannt auf das nächste Buch der Autorin

  • Amazon-Kunde
    2019-03-04 17:55

    Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen und liest sich, als wäre er von zwei unterschiedlichen Autorinnen geschrieben. Während jener Teil der Geschichte, der im Berlin der Vorkriegszeit spielt, überaus spannend zu lesen war, fand ich den zeitgenössischen Teil über weite Strecken vorhersehbar, an anderen handeln die Personen übertrieben emotional, und dass sich am Ende auch noch Mutter und Tochter, gleichzeitig, in Vater und Sohn verlieben, war selbst mir, als ausgewiesenen Happy-End-Fan, zu viel. 5 Sterne für den Berliner Teil, 3 für den zeitgenössischen, macht vier Sterne.

  • leola68
    2019-02-20 22:56

    Die Geschichte an sich ist bestimmt nicht schlecht, besonders der Teil, welcher in Berlin der zwanziger Jahre spielt. Dafür würde ich sogar fünf Sterne geben, aber der Abschnitt in der Gegenwart fand ich teilweise nah am Kitsch. Mutter und Tochter verlieben sich, oh wie schön, in Witwer und dessen Sohn, mir persönlich zu viel des Guten.

  • Charlotte B.
    2019-02-21 16:00

    Genau mein Geschmack. Ich finde es toll, wie der Leser durch die Sprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit allmählich die familiären Zusammnhänge erfährt. Etwas trübt jedoch die Handlung, deshalb gebe ich keine 5 Sterne (sondern nur 4,5, geht aber leider nicht) und wirkt sehr konstruiert: sowohl Mutter und Tochter findet in den angeheirateten Verwandten ihre Partner.

  • Marina
    2019-03-19 20:55

    Ein schönes Buch mit einer tollen Geschichte, mehr aber auch nicht. Mich hat dieses Buch nicht gefesselt, ich konnte es gerne aus der Hand legen, aber ich wollte es auch wieder weiterlesen.

  • Angi
    2019-03-07 14:46

    Das Buch war gut zu lesen. Man konnte sich richtig in die andere Zeit reinversetzen. Es spielt in zwei Zeiten. Ist gut geschrieben.