Read Denkmomente 2: Habe ich das Asperger Syndrom? by Marion Schreiner Online

denkmomente-2-habe-ich-das-asperger-syndrom

eBook Bestseller In meinem Buch Denkmomente 1 berichtete ich ber die Momente, Ereignisse und Probleme, die ich zu Beginn hatte, als ich vom Asperger Syndrom erfuhr Momente der Auseinandersetzung mit der Tatsache, dass ich eine Betroffene bin, Ereignisse, die auf mich einstrmten und Probleme, die ich aus der Verdrngung holte und sich immer deutlicher zeigten.In diesem Band Denkmomente 2 ist eine Ansammlung von Themen zu finden, die mich whrend meiner Zeit der Vernderung beschftigten Es ist ein wilder Schlagabtausch von Erinnerungen aus meiner Kindheit, meiner Zeit als Mutter und der gewagte Schritt mit 50 Jahren in ein neues Leben, was ich nach vielen Entscheidungen fand Es war eine harte Zeit, weil Vernderungen und Entscheidungen nicht immer leicht sind Besonders, wenn man bemerkt, dass das bisher gelebte Leben nicht das eigene war.Die Autorin wurde bereits drei Mal mit dem Kindle Unlimited All Star ausgezeichnet...

Title : Denkmomente 2: Habe ich das Asperger Syndrom?
Author :
Rating :
ISBN : B018KFBO1U
ISBN13 : -
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 295 Pages
File Size : 563 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Denkmomente 2: Habe ich das Asperger Syndrom? Reviews

  • H.
    2019-03-24 18:57

    Nachdem ich bereits das Buch Denkmomente 1 gelesen hatte (nachdem bei mir das Asperger-Syndrom diagnostiziert worden ist), das ich schon total interessant fand, hat mich dieser zweite Teil erst recht interessiert. Es hat mich nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. In diesem zweiten Teil werden so einige weitere Situationen des täglichen Lebens aus Sicht eines Asperger-Autisten dargestellt, in die ich mich wieder sehr gut reindenken konnte. In diesem Buch setzt sie sich auch mit vielen Vorurteilen auseinander, wie die Anderen mit ihrem Charakter umgehen und wie sie mit deren Reaktion dann klar kommt. Das fand ich ebenfalls total interessant, weil es mir in vielen Situationen schon sehr ähnlich ergangen ist. Wer wissen möchte, was "im Kopf" eines "Asperger"-Menschen vor sich geht, ihn besser verstehen möchte (auch, warum wir immer mal wieder eine "Auszeit" brauchen, uns von allen zurückziehen) oder sich selber nach dieser Diagnose besser kennenlernen möchte (dass man damit nicht alleine ist), der sollte dieses Buch lesen. Auch das dritte Buch (Denkmomente 3) werde ich jetzt selbstverständlich lesen, weil ich mich von Kapitel zu Kapitel besser damit identifizieren kann.

  • Petra D.
    2019-03-24 20:38

    Ich konnte mich in diesem Buch oft wieder finden. Es gibt in meinem Leben einige Parallelen zur Autorin . Ob ich jetzt dies oder das bin erscheint mir im Moment nicht wichtig, sondern ich bin froh , zu erkennen, dass Menschen ähnlich denken wie ich, sich sogar gedanklich dabei zerfleischen.Für mich gab es viele Ahamomente, die mir helfen werden, mein Leben leben zu können. Ob ich das so umsetzen kann, weiss ich zur Zeit nicht, aber ich fühle mich erst einmal erleichtert. Der große Druck, nicht richtig zu sein oder nach Feierabend noch Lust auf neue Kontakte zu haben, ist mir erst mal genommen. Veränderungen lösen Ängste aus. Und ich weiss auch, wie Mitmenschen darauf reagieren, aber erst einmal einen Schritt nach dem anderen.Mir ist nicht wichtig, mich auf irgendeiner Seite einzuordnen. Dafür gibt es ja auch kaum Verständnis, wie die Autorin im letzten Kapitel beschreibt. Vieles wird von Aussenstehenden gerne kommentiert. Doch dazu hat niemand ein Recht, denn keiner geht in “meinen Schuhen“

  • vielmehr - Ich
    2019-03-12 02:35

    Ich habe das erste Buch schon gelesen und das Zweite war somit Pflicht für mich.In allem Beschriebenen habe ich mich wiedergefunden.Ein Seelenspiegel - so nenne ich das Buch.Gut verständlich geschrieben, ohne viel Geschnörkel.Wunderbar!

  • Steffi92
    2019-03-01 23:47

    Nachdem ich das E-Book gelesen hatte, musste ich einfach die gedruckte Ausgabe kaufen, um es anderen Menschen leihen zu können, die sich für das Thema interessieren. Es ist echt super und beschreibt Probleme, die mir bei Nachfrage nie einfallen.