Read KEMET: Der Fluch -Teil 1- (KEMET Der Fluch) by Hanna Julian Online

kemet-der-fluch-teil-1-kemet-der-fluch

Gay Mystery Als David einen Horrorladen erffnet, erfllt er sich damit einen groen Traum Endlich kann er sich, neben den blichen Horrorartikeln, ausgiebig mit seinem Hang zum Mystischen beschftigen Seiner ohnehin schon angeschlagenen Beziehung mit Linus bekommt seine neue Bettigung allerdings weniger gut Nachdem David von einem Kontaktmann einige okkulte Gegenstnde erworben hat, geschehen seltsame Dinge Was anfangs noch wie eigenartige Zuflle aussieht, wird schlielich zur lebensbedrohenden Gefahr denn ein uralter gyptischer Fluch hat die Zeiten berdauert, um grausame Rache zu ben....

Title : KEMET: Der Fluch -Teil 1- (KEMET Der Fluch)
Author :
Rating :
ISBN : B01N7XVSJI
ISBN13 : -
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 284 Pages
File Size : 593 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

KEMET: Der Fluch -Teil 1- (KEMET Der Fluch) Reviews

  • Auriane
    2019-03-21 14:49

    Ich habe von dieser Autorin schon mehr gelesen und bin auch bei diesem Werk wieder mehr als zufrieden! Sympatische Charaktere, spannende und nachvollziehbare Handlung die mir wirklich gefallen hat obwohl Grusel/Horror eigentlich nicht sooo mein Ding ist.Warte gespannt und freudig auf den zweiten Teil!

  • Winterlandschaft
    2019-02-21 13:31

    Als David einen Horrorladen eröffnet, erfüllt er sich damit einen großen Traum. Endlich kann er sich, neben den üblichen Horrorartikeln, ausgiebig mit seinem Hang zum Mystischen beschäftigen. Seiner ohnehin schon angeschlagenen Beziehung mit Linus bekommt seine neue Betätigung allerdings weniger gut. Nachdem David von einem Kontaktmann einige okkulte Gegenstände erworben hat, geschehen seltsame Dinge. Was anfangs noch wie eigenartige Zufälle aussieht, wird schließlich zur lebensbedrohenden Gefahr – denn ein uralter ägyptischer Fluch hat die Zeiten überdauert, um grausame Rache zu üben.Meine Meinung:Bei diesem Buch handelt es sich mit knapp 80 Seiten eher um eine Kurzgeschichte, ist aber auch gleichzeitig der Auftakt einer dreiteiligen Reihe.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und einfach und lässt sich zügig lesen. Erzählt wird die Geschichte aus Davids Perspektive, so dass man nur ihn etwas näher kennenlernen kann.David ist eigentlich ein recht sympathischer Mann, der mit Linus eine feste Beziehung führt und dem Treue sehr wichtig ist. Seine Begeisterung für mystische Dinge ist interessant, jedoch fand ich es etwas skurril, dass er bei geheimnisvollen Errungenschaften tatsächlich eine sexuelle Erregung verspürt. Aber jedem das seine. Ich mochte ihn und seine Einstellung zu einer festen Beziehung.Linus blieb mir dagegen doch etwas fremd und man erfuhr eigentlich nur wenig von ihm. Aber das bisschen reichte schon aus, um ihn absolut unsympathisch zu finden. Obwohl er in einer festen Beziehung mit David ist, hat er noch immer die Gier nach anderen Männerkörpern und unterstützt seinen Lebenspartner noch nicht mal bei dessen Träumen und Wünschen, was in meinen Augen egoistisch ist.Da es der Auftakt einer Reihe ist, erfährt man erstmal etwas über David und seine Beziehung, sowie über die Verwirklichung seines Traumes. Die ersten mysteriösen Anzeichen sind allerdings bereits da und haben mich neugierig auf mehr gemacht. Zudem das Ende auch noch offen bleibt.Fazit:Ein interessanter Auftakt, der wegen der mysteriösen Vorfälle neugierig auf die Fortsetzungen macht. Es ist vielleicht kein herausragendes Werk, aber das Mystische zieht mich irgendwie magisch an.

  • J. H.
    2019-03-16 18:44

    Im alten Ägypten waren der reiche Wael und der arme Bauer Fenuku ein Liebespaar.David und Linus sind in der Gegenwart ein Paar. David interessiert sich für okkulte Dinge, liebt Horrorfilme und eröffnet deshalb einen Horrorladen. Sein Partner Linus geht einem normalen Broterwerb nach. und hat nur wenig Verständnis für Davids Vorlieben. Da David durch die Eröffnung des Ladens und der dadurch anfallenden Arbeit stark beansprucht ist, können die beiden nur wenig Zeit miteinander verbringen. Es kommt zu einer echten Beziehungskrise. Um ihre Liebe zu retten, beschließen sie ein gemeinsames Liebeswochenende zu verbringen. Als Davids Ladenaushilfe unerwartet verhindert ist, fährt Linus voller Ärger voraus. Versöhnungsbereit fährt David ihm später hinterher. Als er einen elegant gekleideten Fremden auf dem Hotelparkplatz sieht, ist David überzeugt, dass Linus ihn betrogen hat. Es kommt zu einem heftigen Streit, in dessen Verlauf Linus seine Treue beteuert und dass er den Mann nicht kennt.Plötzlich befällt David eine unerklärliche Angst um sie beide und gemeinsam fliehen sie aus dem Hotel.Ich war skeptisch, als ich ( 50+, hetero) mit dem Lesen angefangen habe. Aber bereits nach wein paar Seiten hatte mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Nach und nach hält das Unerklärliche Einzug in das Leben der beiden Hauptfiguren und genauso steigt die Spannung.Die Beziehungsentwicklung ist glaubhaft und könnte so jedem Paar passieren. Die geschilderten Sexszenen sind erotisch, keineswegs peinlich und passen zur Handlung.Das Buch endet mit einem Cliffhanger, so dass man den 2. Teil einfach lesen muss.Ich kann das Buch jedem, der Mystery- und Horrorgeschichten liebt, ans herz legen.WenigerLöschenÄndern

  • Knuddelschnuff
    2019-03-08 17:33

    Cover / Artwork / Aufbau des RomansDas Cover finde ich ganz in Ordnung, wobei ich glaube ich versucht hätte, das mystische Element noch mehr in den Vordergrund zu bringen. So sieht es eher aus wie eine Liebesschnulze - die ich auch zwar auch gelesen hätte, aber das Buch ist schon deutlich spannender als eine bloße Liebesschnulze.Der Aufbau des Kurzromans hat mir wirklich sehr gut gefallen und der Spannungsbogen wird inkl. Cliffhanger am Ende sehr schön gespannt, so dass man Lust auf den nächsten Teil bekommt.InhaltDavid hatte ein wenig Geld geerbt und so entschließt er sich, entgegen der Ratschläge seines Freundes Linus, einen kleinen Laden zu eröffnen, der auf okkultes und Horror aller Art spezialisiert ist. Schneller als er es selbst erwartet hat, geraten er und Linus jedoch selbst mitten in eine Horrorgeschichte und der Verdacht, dass die okkulten Gegenstände in Davids Laden nicht ganz unschuldig daran sind, liegt sofort auf der Hand.FazitIch habe das kurze Buch in ebenso kurzer Zeit durchgeschmökert gehabt und fand das Buch auch gut, dennoch muss ich gestehen, dass mir die Liebesgeschichte zwischen Linus und David irgendwie gestört hat. Nicht, weil es die Liebesgeschichte zwischen zwei Männern ist, ganz im Gegenteil finde ich das total gut. Aber irgendwie habe ich die ganze Zeit das Gefühl, dass zwischen den beiden über die Zeit eine so große Distanz und ein unüberbrückbares Unverständnis aufgebaut wurde, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, dass sie sich trennen. Darüber hinaus finde ich einfach, dass der eigentlich plot - das okkulte, das mystische altägyptische Artefakt, irgendwie zu kurz kommt. Ich bin jetzt gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt und hoffe, dass der plot dann ein wenig mehr im Vordergrund steht.