Read Musik und Inklusion: Zu den Widersprüchen inklusiver Musikproduktion in der Sozialen Arbeit by Peter Tiedeken Online

musik-und-inklusion-zu-den-widersprchen-inklusiver-musikproduktion-in-der-sozialen-arbeit

Sptestens seit Ratifizierung der UN BRK stehen auch musikpdagogische Angebote der Sozialen Arbeit vor der Herausforderung Inklusion zu verwirklichen Weitgehend unerforscht sind bislang die konkreten Verwirklichungsbedingungen und Hindernisse inklusiver Praxen Am Beispiel der 1988 gegrndeten Hamburger Musikgruppe Station 17, wird untersucht, welche Ziele bei der inklusiven musikpdagogischen Arbeit verfolgt werden Mit welchen Problemen sind die Musiker innen in der Praxis konfrontiert und welche Handlungsstrategien haben sie zu deren Bewltigung entwickelt Ein Fokus liegt dabei auf der Erarbeitung von Widersprchen der Theoriebildung und pdagogischen Praxis, die sich aus einem inklusiven Transformationsanspruch bei gleichzeitiger Affirmation gesellschaftlicher Machtstrukturen ergeben....

Title : Musik und Inklusion: Zu den Widersprüchen inklusiver Musikproduktion in der Sozialen Arbeit
Author :
Rating :
ISBN : B07895SFS4
ISBN13 : -
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Beltz Juventa 11 Januar 2018
Number of Pages : 372 Pages
File Size : 681 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Musik und Inklusion: Zu den Widersprüchen inklusiver Musikproduktion in der Sozialen Arbeit Reviews

  • Lernezudenken
    2019-03-15 18:59

    Ich habe das Buch heute heruntergeladen weil ich meine Masterarbeit zu dem Thema schreiben will. Zum Glück ist es mir bei meiner Recherche so früh in die Hand gefallen, denn es stellt alles infrage, was man zum Thema Musik und Inklusion sonst so liest in der Fachwelt.Stilistisch ist es klar und schnell verständlich geschrieben, obwohl man manches 2x lesen muss, um es zu begreifen. Besonders aufschlussreich ist der "praktische Teil" des Buches, wo der Autor eine lokale Band-Größe interviewt hat. Da versteht man am Schluss, warum das mit Inklusion doch alles nicht so geil ist, wie immer alle sagen... Daumi auffi!