Read Das letzte Riff: Admiral Bolitho – Verschollen vor Westafrika (Ein Richard-Bolitho-Roman 21) by Alexander Kent Online

das-letzte-riff-admiral-bolitho-verschollen-vor-westafrika-ein-richard-bolitho-roman-21

1808 Noch nie war Sir Richard Bolitho dem Tod so nahe wie jetzt Mit seinem Stab hatte er sich auf die nach Kapstadt bestimmte Brigg Golden Plover eingeschifft Am Kap der Guten Hoffnung soll der Vizeadmiral ein neues Geschwader bernehmen Doch aus Goldgier meutert unterwegs die Besatzung, es kommt zu einem blutigen Kampf und das Schiff strandet Whrend man in England bereits um den tapfersten Seehelden seit Nelson trauert, treibt er in einem kleinen Boot auf dem Atlantik, von Durst geqult, von Haien umkreist....

Title : Das letzte Riff: Admiral Bolitho – Verschollen vor Westafrika (Ein Richard-Bolitho-Roman 21)
Author :
Rating :
ISBN : B07GVLSNB9
ISBN13 : -
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Refinery Auflage 1 3 September 2018
Number of Pages : 569 Pages
File Size : 995 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das letzte Riff: Admiral Bolitho – Verschollen vor Westafrika (Ein Richard-Bolitho-Roman 21) Reviews

  • Tom Bola
    2018-12-30 15:08

    Der 21.Band der marinehistorischen Romanserie um Sir Richard Bolitho.1808 - Sir Richards Flaggkapitän und Freund Valentine Keen soll als Kommodore den Oberbefehl am Kap führen, und so beschliessen Bolitho und Catherine, ihren Freund auf seiner Reise zu begleiten. Doch die Überfahrt auf einer privaten Brigg wird zum Fiasko. Aus Goldgier meutert die Besatzung, und das Schiff strandet auf dem Hundert-Meilen-Riff vor Westafrika. Sir Richard und seine Begleiter retten sich in ein Boot, und müssen nun um ihr Überleben kämpfen...Zumindest den ersten Teil dieses Romans hat man in Grundzügen wohl schon einmal gelesen: "Fieber an Bord", Band 9. Trotzdem ist dieser Part des Buches der eindeutig spannendere und verdient eigentlich 4 Punkte. Nur deren 2 kann man aber für den Rest vergeben. Denn wie schon Band 20 hat auch dieser Roman wieder zwei Schauplätze - und dieselben Fehler. Die Eroberung Martiniques im zweiten Teil des Buches wird lediglich indirekt und oberflächlich behandelt; und wie üblich vermeidet es Kent, seinen Helden in den historisch korrekten Ablauf einzubinden.

  • Torsten Wenig
    2018-12-21 10:08

    Seefahrt ist meine Welt.....gutes Buch. Unterhaltsam und sehr anschaulich das Seefahrerleben der RN im 19.Jhdrt beschrieben.Kann ich nur empfehlen die Reihe....